Innsbrucker Straße - 10.10.2011  12:27

Wir bauen eine Bank für Alt und Jung!

Im diesem Sommer hat das Quartiersmanagement mit vielen Anwohner/innen gesprochen und mit Kindern und Jugendlichen Modelle gebaut, um herauszufinden, was auf den Grünflächen verbessert werden soll.
Die dringendsten Wünsche waren:
- Sitzplätze für Alt und Jung, vor Blicken und dem Wetter geschützt
- ein überdachter Treffpunkt für Jugendliche, am besten wie ein ?Baumhaus

Mit finanzieller Unterstützung der GBW und einer Förderung aus dem Bürgerfonds der Altstadt-Ost sollte kurzfristig in einer großen Bauaktion das Sitzen auf der Tiefgaragenentlüftung angenehmer gestaltet werden.

Das Quartiersmanagement hatte, basierend auf den Wünschend er Bewohner/innen einen Plan erstellt, mit der GBW abgestimmt und das notwendige Baumaterial besorgt.

Am Samstag, 08. Oktober öffnete die Baustelle um 10:00 ihre Tore, wegen anfänglichen Schneeregens und unsicherer Wetteraussichten unter dem Zeltdach. Unterstützt wurde das Quartiersmanagement durch den Schreinermeister und Sozialpädagogen Klaas Prößdorf.

Durch Aushänge und die Vorbereitungen aufmerksam geworden, suchten zunächst einige, vor allem ältere Anwohner/innen den Kontakt, um Ihre Sorge vor zusätzlicher Lärmbelastung durch attraktivere Sitzplätze zu äußern.
Im Gespräch konnte vermittelt werden, dass der schon immer zum Sitzen genutzte Bereich durch die Massnahme lediglich komfortabler werde und dass die Sitzflächen mobil geplant und daher ggf. versetzt werden können.
Es wurde vereinbart die Nutzung der Sitzplätze zu beobachten, im Gespräch zu bleiben und ggf. im Frühjahr Änderungen vorzunehmen.

Gegen Mittag fanden sich trotz des sehr herbstlichen Wetters zahlreiche Kinder und Jugendliche voller Tatendrang ein. In mehreren parallelen Teams gingen die Arbeiten sehr schnell von der Hand. Die Kinder und Jugendlichen zeigten dabei großes Interesse, Durchhaltevermögen und Geschick. Einige brachten sogar gute handwerkliche Fähigkeiten mit.
Für eine kleine Brotzeit sorgte im Laufe des Nachmittags das Quartiersmanagement.
Gerade die älteren Jugendlichen wollten das Bauwerk unbedingt fertigstellen, sodass auch noch nach Einbruch der Dunkelheit im Schein der Baustrahler eifrig weitergearbeitet wurde. Dem harten Kern gelang es tatsächlich gegen 21:00 die letzten Handgriffe auszuführen.

Bilder vom Tag gibts hier.

 

Innsbrucker Straße - 10.10.2011  12:00

Ein Treffpunkt für Jugendliche

In vielen Gesprächen und in einer Planungswerkstatt mit den jüngeren Bewohnern der Wohnanlage wurde immer wieder deutlich, dass ein Ort für Jugendliche fehlt, an dem diese sich offiziell und ungestört treffen können, zumal im vergangenen Jahr der Platz um den Streetballkorb ersatzlos weiteren Parkplätzen weichen musste.
Die Jugendlichen äußerten klare Vorstellungen, wie ihr Treffpunkt aussehen soll:
- überdacht, geschützt vor Wind, Wetter und fremden Blicken,
- aufgeteilt in mehrere Bereiche,
- am mangfallseitigen Rand der Wohnanlage gelegen und
- am besten in der Art eines Baumhauses.
Nicht alle dieser Wünsche lassen sich ohne weiteres realisieren. Um jedoch ein Gefühl für den Ort, die Größe und die realistischen Möglichkeiten zu bekommen, wurde mit der Treffpunkt mit den künftigen Nutzern in Form eines Lattengerüsts simuliert - mit der gebauten Form sind alle Mitwirkenden einverstanden. Und auch die Nachbarn können sich schonmal vorstellen, was entstehen soll und eventuelle Anregungen einbringen.
Bei der Aktion zum Bau der Bänke bewiesen zahlreiche Jugendliche ihr Engagement und handwerkliches Können, sodass dem gemeinschaftlichen Bau des Treffpunkts im Frühjahr 2012 nichts im Wege steht. Auch die GBW wird voraussichtlich wieder 1.000,00 € zur Verfügung stellen. Da dies jedoch für Bauvorhaben dieser Größe nicht ausreichen wird, haben 3 Jugendliche beschlossen bei der Stadtteilversammlung einen Antrag zur Förderung ihres Projekts aus dem Bürgerfonds zu stellen.


Stadtt.-Versammlung - 08.10.2011  10:20

Sondersitzung der Stadtteilvertretung

Am Donnerstag 06.10. tagte nach der Sommerpause erstmals wieder die Stadtteilvertretung in einer Sondersitzung.
Auf dem Programm stand zunächst die Vorstellung zahlreicher Projekte, die eine Förderung aus dem Bürgerfonds der Altstadt-Ost beantragt hatten:
- Graffitywände in der Altstadt-Ost (graffitykünstler und Städt. Galerie)
- Bänke für Alt und Jung, Wohnanlage an der Innsbrucker Straße
- Treffpunkt für Jugendliche an der Innsbrucker Straße
- Kunstprojekt mit Kindern und Jugendlichen, Wohnanlage Innsbrucker Str. (Kind&Werk)
- Bücherkoffer Feuerwehr (Stadtbücherei)
- Kreativtag für Schüler der Astrid-Lindgren-Schule
Des weiteren berichteten zwei Vertreter anderer Rosenheimer Stadtteilvereine aus Ihrer Tätigkeit im Stadtteilverein und standen für Fragen zur Verfügung.

Am Salzstadel - 03.10.2011  10:44

Kino am Salzstadel:

Paraiso

Eine poetische Kombination von Dokumentarfilm und Fiktion, 2006
Freitag, 07. Oktober

Wegen des plötzlichen Wintereinbruchs wurde die Veranstaltung kurzfristig ins Stadtteilbüro der Altstadt-Ost verlegt.
Nach der Vorführung nutzten die Zuschauer die Anwesenheit der Regisseurin für Fragen und Gespräche.

Am Salzstadel - 30.09.2011  21:00

Kino mit Rahmenprogramm

Der Hauptmann von Köpenick

am Freitag, 30. September

Wegen Unwetter musste der erste Versuch dieser Veranstaltung am 05. August abgebrochen werden (mehr).
Trotz warmen Spätsommerwetters gab es auch diesmal wieder einige Unwägabrkeiten, die das Team von Kinokultur meistern musste - im Zuge der Bauarbeiten wurde der Anliegerverkehr über den Platz geleitet, der nun eigentlich keinen Platz mehr für Kino bot. Aber es gelang für diesen Abend die Absperrungen abzubauen und den gesamten Platz zu nutzen.

Auf dem Programm stand ein Experiment, das nicht nur bei den älteren Zuschauer/innen gut ankam: Der Klassiker von 1956 mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle!
Auch diesmal überraschte Kinokultur Rosenheim e.V. wieder mit einem ganz besonderen Rahmenprogramm: In der Pause und nach dem Film sangen Katharina Gruber-Trenker und Hannes Herzog, passend zum Film, nostalgische Geschichten und Bilder auf dem stimmungsvoll ausgeleuchteten Salzstadel.


 

- Impressum --- Kontakt --- Login