Innstraße - 09.02.2012  13:37

Entwürfe für das "innmobil"

Im Wintersemester 11/12 haben die Studierenden drei alternative Entwurfsstrategien entwickelt. Mit dem Stadtplanungsamt wird nun eine ausgewählt und bis zum März zur Umsetzungsreife gebracht.

Es haben mitgewirkt:
FH Rosenheim, Fakultät Innenarchitektur, Prof. Karin Sander, Wolfgang Jäger,
Studierende (WS2011/12; SS 2012): Christoph Ingenfeld, Stephanie Schober, Judith Schäfer, Iris Stahl, Corinna Maigler, Astrid Peters, Daniela Knauer, Miriam Walter

Entwurfsstrategien:

einfach und günstig
Ziel ist es, ein Objekt zu entwerfen, welches aus nur einem Material besteht und sich mittels einer einfachen aber klug durchdachten Grundkonstruktion beliebig umbauen und erweitern lässt. Dieses Objekt bietet dabei Schutz vor Witterung, einen nutzbaren und interessanten Innenraum und einen leicht zu verändernden Hüllkörper.
Es werden verschiedenste Regenschirme so zusammengesteckt, das dabei ein nutzbarer Innenraum entsteht, welcher je nach Aufbau einen speziellen Blick nach außen freigeben kann.

kompakte Gärten
Bei der Idee des Kompaktgartens besteht das Ziel vor allem darin, die Bewohner der Innstraße in das Projekt mit einzubinden und mit deren Hilfe einen begrünten und lebendig wirkenden Rückzugsort in der trostlosen, hektischen und stark frequentierten Umgebung zu schaffen.
Die Möglichkeiten reichen von einem durch grüne Flächen (horizontal und/ oder vertikal) gebildeten Raum, Wasserwänden, dem Spiel mit verschiedenen Ebenen bis zur Möglichkeit sich mit Podesten von der Umgebung abzuheben.

geschlossene/sich öffnende Räume
Hintergrund ist es ein Objekt zu schaffen, welches einen geschlossenen, nutzbaren und eventuell auch erweiterbaren Innenraum enthält und dabei  auch von außen nutzbar ist. Der Innenraum soll dabei sowohl als Rückzugsort als auch als Schutz vor Witterung dienen.
Das Objekt bzw. der Innenraum soll Bewohner anlocken und irritieren.
Das Projekt kann sowohl als geschlossenes, zu öffnendes Objekt, als auch als dynamisches, mit der Umgebung interagierendes Schichtmodell mit nutzbarer fünfter Fassade geplant werden.

Stadtt.-Versammlung - 07.11.2011  11:00

3. Stadtteilversammlung 2011

am Donnerstag, 24. November 2011

Themen:
  •    Die Zukunft der Stadtteilvertretung
  •    Ziele für Teile der Altstadt Ost
       - Salzstadel,
       - Innstrasse,
       - Innsbrucker Str.,
       - übergeordnete Ziele
  •    Aktuelles vom Quartiersmanagement
  •    Neue Anträge an den Bürgerfonds
  •    Ihre Themen und Anliegen

l mehr l

Am Salzstadel - 02.11.2011  11:49

Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Wissen erleben“

Die Feuerwehr kommt zur Stadtbibliothek



Am Samstag, den 29.10.11 kam die Rosenheimer Freiwillige Feuerwehr mit zwei Feuerwehrautos auf den Salzstadel.
Die Veranstaltung wurde initiiert und organisiert von der Stadtbibliothek. Der Veranstaltungsort auf dem Salzstadel war trotz Baustelle ideal. Auch wenn die Luft Ende Oktober kühl war ? gab es so viel zu sehen, dass zumindest den Kindern nicht so schnell kalt wurde.
Der "Beauftragte für Branderziehung" hatte das ?Rauchhaus? mitgebracht. Dort konnte man beobachten, wie der Rauch sich im Brandfall durch ein ganzes Haus zieht und was man dagegen tun kann. Zur Branderziehung gehört auch, den Feuerwehrmann mit Atemschutzmaske zu erleben.

Die Buchhandlung Bensegger hatten einen Büchertisch zum Thema aufgebaut. So konnten Kinder, Eltern und Großeltern in einem reichhaltigen Angebot stöbern und sich vielleicht schon das eine oder andere Feuerwehrbuch als Weihnachtsgeschenk für die Lieben mit nach Hause nehmen.

Die Stadtbibliothek hat für diesen Aktionstag den gesamten Feuerwehrbestand gestaffelt und einen neuen "Lesekoffer Feuerwehr" für Vor- und Grundschulkinder angeschafft. Natürlich haben sich die Kinder noch am gleichen Tag mit Lesestoff zum Thema ausgestattet. So kann das gewonnene Sachwissen vertieft und erweitert werden. Die Literaturliste Feuerwehr zeigt eine Auswahl aus dem rund 70 Medien umfassenden Bestand zum Thema auf.

Innstraße - 01.11.2011  13:19

Entwurfsseminar "innmobil"

Ein Kooperationsprojekt mit der FH Rosenheim
Aufbauen auf den Studentenentwürfen des Sommersemesters 2011 wurde von der FH Rosenheim, Fakultät Innenarchitektur ein Entwurfsseminar für das "innmobil" ausgeschrieben. Die Gruppe umfasst derzeit 9 sehr motivierte Studierende, die zunächst für das innmobil adaptierbare Entwurfsansätze aus dem Sommersemster weiterentwickelt und intensiv an der Klärung von Aufgabe und Zielsetzung mitwirken.
Aus mehreren alternativen Entwurfsstrategien entsteht im Wintersemester 11/12 ein kostengünstig und einfach zu realisierender Entwurf, der den formulierten Anforderungen (Werbewirksamkeit, Robustheit, Multifunktionalität) gerecht wird. Diesen Entwurf wollen die Studierenden eigenverantwortlich mit einer Förderung aus dem Bürgerfonds der Altstadt-Ost, mit Unterstützung der Hochschule sowie der Begleitung durch das Quartiersmanagement im Frühjahr 2012 realisieren.
Somit wird das "innmobil" im Sommer 2012 interessierten Anwohner/innen, Gewerbetreibenden, Institutionen und sonstigen Aktiven für eigene Projekte zur Verfügung stehen. Das Quartiersmanagement wird Impulse für den Einsatz geben und diesen koordinieren.

Innsbrucker Straße - 13.10.2011  21:59

Wir gestalten ein Kunstwerk

für die Wiese
mit Kindern zwischen 6-14 Jahren
der Wohnanlage an der Innsbrucker Straße!


Zusammen mit dem Künstler Ivo A. Franz gestalten Kinder Äste aus verschiedenen Materialien, die an einem Baumstamm befestigt werden. Das gesamte Kunstwerk wird dann nach Fertigstellung auf dem Gelände der Wohnanlage präsentiert, aufgestellt und eingeweiht.
Die Kunstwerkstatt für die „jungen Künstler/innen“ findet statt bei Kind & Werk in der Chiemseestr. 14 (Nähe Freibad) jeweils am Freitag nachmittag alle 14 Tage (Okt. – März).
Das erste Treffen mit Infos und Anmeldung für die Kunstwerkstatt ist am
Freitag, 21. Okt. 2011, 16:30-18:00
Innsbrucker Str. 4, bei der neuen Sitzbank


Auf Euer Kommen freuen sich
Quartiersmanagement Altstadt Ost    +   Kind & Werk 

- Impressum --- Kontakt --- Login